Die Hand aus orthopädischer Sicht

Sie haben Beschwerden mit Ihrer Hand und suchen nach einer Lösung? Dann können Sie sich mit unserer Schnellübersicht einen Überblick über die Ursachen Ihrer Beschwerden machen. Weiterhin zeigen wir Ihnen Behandlungs- und Therapiemöglichkeiten auf.

Die Hand aus orthopädischer Sicht

Sie haben Beschwerden mit Ihrer Hand und suchen nach einer Lösung? Dann können Sie sich mit unserer Schnellübersicht einen Überblick über die Ursachen Ihrer Beschwerden machen. Weiterhin zeigen wir Ihnen Behandlungs- und Therapiemöglichkeiten auf.

Vereinbaren Sie einen Termin zur Vorbesprechung!

02161 54 93-100

Behandlungen und Therapien

Injektionsbehandlungen mit Hyaluronsäure

Eine wirksame Therapieform bei einer Fingerarthose stellt die Hyaluronsäure-Therapie dar. Hyaluronsäure ist Bestandteil der Gelenkflüssigkeit in jedem – auch dem gesunden – Gelenk. Haben Sie eine Fingerarthrose besitzt das Fingergelenk häufig zu wenig Hyaluronsäure. Das Gelenk hat nicht mehr genug „Schmierstoffe“ zur Verfügung, um einen reibungslosen und schmerzfreien Bewegungsablauf zu gewährleisten.

Unser Facharzt für Orthopädie injiziert die Hyaluronsäure in einer schmerzarmen bis schmerzlosen Prozedur, in einer kleinen Lokalanästhesie der Haut, direkt in das Fingergelenk.

Die Hyaluronsäure-Therapie ist sehr nebenwirkungsarm. Die Kosten übernimmt in der Regel ihre private Krankenversicherung. Gesetzliche Krankenversicherungen bezahlen die Therapie in der Regel nicht.

Weiterlesen…

Operative Nervendekompression

Mit der operativen Nervendekompression können wir Ihr Karpaltunnelsyndrom behandeln. Bei diesem Eingriff erfolgt ein etwa 2-3 cm langer Schnitt zwischen Daumen und Kleinfingerballen. Dieser durchtrennt ein Halteband (Retinaculum flexorum), das sich über den Karpaltunnel spannt. Das Band vernarbt in Erweiterung des Tunnels, so dass keine Funktionseinschränkung zurück bleibt. Sie können bereits nach der ersten Nacht frei von Symptomen sein, da der Nerv direkt nach dem operativen Eingriff wieder voll durchblutet wird.

Operative Ringbandspaltung

Die Ringbandspaltung ist eine ambulant durchgeführte operative Maßnahme zur Behandlung des schnellenden Fingers. Bei ihr wird das horizontal verlaufende Ringband durchtrennt, das für die angeschwollenen Sehnen des betroffenen Fingers ein Hindernis dargestellt. Durch den Eingriff wird dieses Hindernis dauerhaft beseitigt. Die entzündeten und geschwollenen Sehnen können nun abschwellen. Durch die Ringbandspaltung wird die Beweglichkeit der Finger dauerhaft wiederhergestellt.

Operative Ganglionentfernung

Durch einen ambulant durchgeführten operativen Eingriff können wir Sie von Ihrem Überbein befreien. Dazu wird der Stiel des Ganglions frei gelegt und dieses dann schnell entfernt. Nach diesem Eingriff sollten Sie sich drei bis vier Wochen Schonzeit gönnen.

Orthopädie Mönchengladbach Team

Vereinbaren Sie einen Termin zur Vorbesprechung!

Haben Sie Fragen oder möchten einen Termin vereinbaren? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.