Schmerztherapie der Wirbelsäule: Chirotherapie, Chiropraktik

Die Ursache für Schmerzen in der Wirbelsäule ist in den allermeisten Fällen eine Funktionsstörung oder Überlastung der Gelenke. Die sogenannte Manualtherapie oder Chirotherapie ist eine wirksame Möglichkeit, ohne den Einsatz von Injektionen oder Medikamenten zu behandeln.

Schmerztherapie der Wirbelsäule: Chirotherapie, Chiropraktik

Die Ursache für Schmerzen in der Wirbelsäule ist in den allermeisten Fällen eine Funktionsstörung oder Überlastung der Gelenke. Die sogenannte Manualtherapie oder Chirotherapie ist eine wirksame Möglichkeit, ohne den Einsatz von Injektionen oder Medikamenten zu behandeln.

err Zahedi am Patienten

Was ist die Chirotherapie / Manualtherapie?

Die sog. Manualtherapie oder Chirotherapie ist eine wirksame Möglichkeit, solche Bewegungsstörungen ohne den Einsatz von Injektionen oder eingenommenen Medikamenten zu beseitigen.

Ähnliche Blockierungen von Gelenken können im Abschnitt der Brustwirbelsäule, also dem mittleren Teil der Wirbelsäule zu schmerzhaften, bis in den Brustkorb ausstrahlenden Beschwerden, die häufig mit der Atmung veränderlich sind, führen. Auch hier lassen sich die Schmerzen sehr häufig durch chirotherapeutische Behandlungen, d.h. spezielle Bewegungstechniken, die mit dem Arzt zusammen durchgeführt werden, beseitigen. Entsprechendes gilt für Schmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule, also dem untersten Abschnitt der Wirbelsäule. Die Schmerzen in diesen Bereichen sind nach Durchführung einer Chirotherapie oft sofort vollständig verschwunden, wenn nicht zusätzlich Verschleißerkrankungen der Wirbelgelenke vorliegen und / oder Nervenstrukturen mitbetroffen sind, z.B. durch Bandscheibenvorfälle.

Was sind die Risiken der Chirotherapie?

Eine oft verbreitete Meinung ist, dass die chirotherapeutische Behandlung, die wir auch Deblockierung nennen, nur ein oder zweimal durchgeführt werden darf, da sonst eventuell Gelenkschäden oder sonstige Schäden zu befürchten seien. Dies entspricht in keiner Weise den Tatsachen. Eine technisch korrekt durchgeführte chirotherapeutische Behandlung kann mehrfach wiederholt werden.

Welche begleitenden Maßnahmen zur Chirotherapie sind sinnvoll?

Selbstverständlich sollten dabei nicht nur die Blockierungen der Gelenke beseitigt werden, sondern auch ein entsprechendes Muskeltraining eingeleitet werden, um weitere Blockierungen in der Zukunft zu verhindern oder zumindest seltener auftreten zu lassen. Hierzu können krankengymnastische Übungen, Bewegungsbäder, in bestimmten Fällen Massagen sowie auch ein regelmäßiges Fitness-Training erforderlich sein. Sehr häufig ist es begleitend erforderlich, durch schmerztherapeutische Injektionen die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Training zu schaffen.

Ein Patient, der während einer Krankengymnastik oder eines Fitness-Trainings unter bewegungsabhängigen Schmerzen leidet, wird sein Training nicht so erfolgreich absolvieren, wie ein schmerzfreier Patient. Häufig ist es erforderlich zusätzlich Medikamente, die eingenommen werden sollten, zu verordnen. Dies können Schmerzmedikamente, jedoch auch sog. entzündungshemmende Medikamente oder muskelentspannende Medikamente sein.

Orthopädie Mönchengladbach Team

Vereinbaren Sie einen Termin zur Vorbesprechung!

Haben Sie Fragen oder möchten einen Termin vereinbaren? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.